WAS IST OSTEOPATHIE?

Die Osteopathie sieht den Menschen in seiner Gesamtheit. Sie betrachtet den Körper als harmonisches Zusammenspiel von Knochen, Gelenken, Muskeln, inneren Organen, Kopf und Wirbelsäule. Ist dieses Zusammenspiel gestört, kommt es zu schmerzhaften Verspannungen, Blockaden und Bewegungseinschränkungen.

Die Osteopathie sucht die Ursache der Beschwerden. Diese liegt häufig nicht dort, wo Symptome und Schmerzen wahrgenommen werden. Der gesamte Körper mit seinen Schwachstellen wird als komplexes Ganzes betrachtet, untersucht und behandelt.

Die Osteopathie aktiviert die Selbstheilungskräfte des Körpers und stellt das funktionelle Gleichgewicht wieder her.

Osteopathie ist eine ganzheitliche Heilkunde, bei der der Mensch in vielschichtigem Zusammenhang gesehen wird.

Die Osteopathie versteht sich als wertvolle Ergänzung zur Schulmedizin.

Entwickelt wurde diese Form der Medizin bereits 1874 von dem amerikanischen Arzt Dr. A. T. Still. Seit dem hat sich die Osteopathie rasant entwickelt.

Es werden 3 große Systeme untersucht und behandelt.

  • Parietales System: Knochen, Gelenke, Muskulatur…
  • Viscerales System:  Organe und ihre Hüllen
  • Craniosacrales System:  Schädelknochen, Hirnhäute, Kreuzbein und Strukturen des Rückenmarkes

Diese Systeme stehen in einem dynamischen Gleichgewicht und werden immer als ineinandergreifend gesehen. Störungen, egal welcher Ursache, bringen dieses Gleichgewicht durcheinander, wodurch erst „Krankheit“ entstehen kann. Ziel ist es, Funktionsstörungen in diesen Systemen zu finden und zu behandeln, den Zusammenhang zu Ihren Beschwerden herzustellen und dadurch Ihre eigenen Selbstheilungskräfte zu aktivieren.

Der Osteopathie sind Grenzen gesetzt, z.B. schwere Krebsleiden, psychische Erkrankungen, akute Infektionen und Notfälle.

Behandlungsschritte

Anamnese, körperliche Untersuchung und Aufklärung bilden die Basis
Mobilisationstechniken an Gelenken, Wirbelsäule und Muskulatur "parietal"
Behandlung der Organregionen und Faszien "visceral"
regulierende Techniken am Schädel, der Wirbelsäule und des Kreuzbeines "craniosacral"
Selbstheilungskräfte werden stimmuliert

Behandlungsschritte

  • Anamnese, körperliche Untersuchung und Aufklärung bilden die Basis
  • Mobilisationstechniken an Gelenken, Wirbelsäule und Muskulatur "parietal"
  • Behandlung der Organregionen und Faszien "visceral"
  • regulierende Techniken am Schädel, der Wirbelsäule und des Kreuzbeines "craniosacral"
  • Selbstheilungskräfte werden stimmuliert

BEHANDLUNGSMETHODEN

  • Die Osteopathie sucht nach der Ursache der Beschwerden. Diese liegt häufig nicht dort, wo Symptome und Schmerzen wahrgenommen werden. Funktionsstörungen die durch Operationen und Narben, Unfälle oder ungünstige Lebensgewohnheiten verursacht werden blockieren...
  • Die osteopathische Behandlung von Kindern und Säuglingen nimmt einen ganz besonderen Raum ein. Die Weichheit und Formbarkeit der Gewebe zusammen mit dem Wachstum und der Reifung der Funktionen, ermöglicht es bereits in kurzer Zeit Spannungen zu lösen...
  • Die Akupunkt-Meridian-Massage ist eine energetische Behandlungsform in der westliches und östliches Denken miteinander kombiniert werden. Schwerpunkt ist das alte Wissen der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) sowie der Akupunkturlehre...
  • Gerne behandel ich Sie auf Grundlage einer privaten Heilmittel-Verordnung mit den entsprechenden physiotherapeutischen Leistungen. Dazu gehören Manuelle Therapie, Krankengymnastik, Spiraldynamisches Bewegungstraining, Massage (mit hochwertigen Aromaölen)...
  • Kinesiotaping Zur Unterstützung meiner Behandlung nutze ich häufig die Möglichkeit des Tapens. Beim Tapen werden elastische, selbstklebende, therapeutische Pflaster am Körper angebracht. Wie eine zweite Haut […]
  • Seit 2012 übernehmen gesetzliche Kassen die Behandlungskosten anteilig. Es könnte sich also für Sie lohnen bei Ihrer Kasse nachzufragen, ob Heilpraktikerkosten oder Kosten für Osteopathie übernommen werden. Als Heilpraktikerin rechne ich nach...

Cornelia Hansel

Osteopathin-Heilpraktikerin-Physiotherapeutin

  • 3 jährige Ausbildung zur Physiotherapeutin mit staatl. Anerkennung
  • Langjährige Arbeit als Therapeutin in den Bereichen Rehabilitation, Orthopädie, Chirurgie, Traumatologie in verschiedenen Kliniken 11 Jahre Therapeutische Leitung eines ambulanten Rehazentrums
  • Zertifizierte Abschlüsse unter anderem in Manuelle Therapie und Spiraldynamik
  • Abgeschlossene 5-jährige berufsbegleitende Osteopathieausbildung an der IAO Gent in Berlin
  • Regelmäßige Qualifikationen unter anderem:
    • Osteopathie in der Schwangerschaft und Kindertherapie (M. Asche D.O.)
    • Kinderosteopathie (Tom Esser)
    • Akupunkt-Meridian-Massage (AMM/TCM)
    • Aromatherapie
  • Zulassung als Heilpraktikerin
  • Mitglied im Berufsverband Freie Heilpraktiker e.V.
  • Mitglied im bvo - Berufsverband Osteopathie e.V.

MEINE PRAXIS


Meine Praxis finden Sie in der Luisenstrasse 19 .

ÖFFNUNGSZEITEN

Am Besten ist eine Kontaktaufnahme per Email oder Telefon. Innerhalb der Behandlungszeiten nehme ich keine Gespräche entgegen. Bitte nutzen Sie dann den Anrufbeantworter, ich rufe Sie gerne zurück.

Hinweis zur aktuellen Terminvergabe:
Termine für eine Erstbehandlung/Erwachsene kann ich Ihnen leider nicht mehr anbieten. Für Säuglinge und Kleinkinder versuche ich, je nach aktueller Warteliste, kurzfristige Termine zu realisieren.